lachenundweinen

  Startseite
  Über...
  Archiv
  AUGEN-Blicke
  Sehnsucht nach...
  verloren...
  Bilder
  Coelho Zitate
  Wenn...
  Weblinks
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    pantomima
    - mehr Freunde




  Links
   Regentropfen
   Avialle
   D.queen
   Desdinova
   rainy girl
   Idealisten



http://myblog.de/lachenundweinen

Gratis bloggen bei
myblog.de





18. Juni 2010

Zurzeit verspüre ich eine innere Unruhe; ich kann nachts schlecht schlafen und bin oft müde. Manchmal kann ich tagsüber kaum die Aufgen offen halten. Ist es das Wetter? Oder kann es sein, dass mich irgend etwas beschäftigt? Im Unterbewusstsein?

Ich grüble jeden Tag darüber nach, was mich stressen könnte, wo die Ursache liegt. Bis jetzt komme ich auf keine Antwort. Die Prüfungen sind soweit vorbei, ich habe nur noch zwei mündliche Prüfungen, aber eigentlich fühle ich mich weitgehend sicher darin. Die Arbeit nebenher ist anstrengend, und wohl fühle ich mich auch nicht so recht. Ich zähle die Wochen, bis ich endlich dort aufhören kann... Aber dieses Gefühl habe ich schon so lange, könnte es denn wirklich sein, dass mein Körper erst jetzt damit kämpfen muss?

Ich bin ratlos, zerbreche mir den Kopf über alles mögliche und weiß später doch nicht mehr, worüber ich mir eigentlich ständig Gedanken mache. Irgendwie drehe ich mich im Kreis, und so langsam wird mir schwindelig dabei.

Was, wenn es nicht aufhört?

----------------------

ICH WÜNSCHE MIR FLÜGEL.
18.6.10 18:26
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung